Ab dem 29. Juni 2020 beginnt der abschließende Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten zwischen der Brücke über die A71 bis nach Schaderode. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich 12. Juli 2020.

 

Gebaut wird, wie im vergangenen Jahr, unter Vollsperrung. Als Umleitung nach Schaderode dient für Anlieger und den öffentlichen Personennahverkehr der Wirtschaftsweg, der westlich parallel der Schaderoder Straße verläuft. Er wird als Einbahnstraße ausgewiesen. Von der Wegekreuzung am Golfplatz bis zum Ortseingang Schaderode ist die Verkehrsführung im Gegenverkehr vorgesehen.

 

Aus Schaderode kommend führt die Umleitung wieder über den Richtung Westen verlaufenden Wirtschaftsweg, der in die Straße nach Töttelstädt mündet.

 

Auf Grund des Umleitungsverkehres kommt es auch wieder zu kleineren Änderung im Fahrplan der Linie 92.

 

- Linie 92: Flughafen - Töttelstädt

 

- Linie 92: Töttelstädt - Flughafen

 

Zum 13. Juni 2020 ist eine weitere Fahrplananpassung geplant. Alle Linien verkehren im Früh- und Tagesverkehr wieder wie samstags. Die Stadtbahn-Linie 1 fährt ab diesem Zeitpunkt samstags wieder wie gewohnt von der Thüringenhalle bis zum Europaplatz und auch die Bus-Linie 10 fährt wieder von Tiefthal über Europaplatz bis Grubenstraße. Lediglich im Abendverkehr kommt es nach 23 Uhr vereinzelt weiterhin zu Einschränkungen.

 

- Linie 92: Flughafen - Töttelstädt

 

- Linie 92: Töttelstädt - Flughafen

 

Weitere Informationen und Fahrpläne gibt es auf der Webseite der EVAG.

 

Ab Dienstag, dem 2. Juni 2020, ist das Amt für Soziales im Haus der sozialen Dienste wieder eingeschränkt geöffnet.

 

Im Bürgerservicebereich des Hauses der sozialen Dienste wurden für terminierte Vorsprache neue Serviceplätze für die folgenden Aufgabenbereiche geschaffen:
- Wohngeld,
- BAföG,
- Wohnungsangelegenheiten,
- Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung,
- Hilfe zur Pflege,
- Migration,
- Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung,
- Schwerbehindertenfeststellungsverfahren,
- Bildung und Teilhabe, Hilfe zum Lebensunterhalt.

 

Für diese Aufgabenbereiche können Termine vereinbart werden. Der Zutritt zum Haus der sozialen Dienste wird nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung gewährt. Einen Termin vereinbaren Sie bitte telefonisch mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Für den Aufgabenbereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nutzen Sie bitte zur Terminvereinbarung die eingerichtete Telefonsprechstunde jeweils dienstags in der Zeit von 09:00 bis 10:00 Uhr unter der Rufnummer 0361 655-6384.

 

Es können maximal zwei Personen pro Termin zugelassen werden. Im Fall einer Terminvereinbarung erhalten Sie grundsätzlich eine schriftliche Bestätigung per E-Mail oder Post, welche Sie am Haupteingang des Hauses der sozialen Dienste bitte zum Einlass vorzeigen. Personen ohne bestätigten Termin wird kein Zugang zum Haus der sozialen Dienste gewährt.

 

Die eingerichtete Notfallsprechstunde für:
1. Personen, welche sich in einer existenziellen, materiellen Notlage befinden und Ihren Lebensunterhalt nicht anderweitig sichern können und
2. Obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Personen, welche zur Abwehr einer existenziellen Notlage eine Unterbringungsmöglichkeit benötigen,
jeweils Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr bleibt bis auf weiteres bestehen.

 

(Pressemiteilung der Stadtverwaltung Erfurt vom 28.05.2020)